Kontakt




Dr. med. Petra Zieriacks
Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Naturheilverfahren
Akupunktur

kinder-und jugendgynäkologische
Sprechstunde

Hauptstrasse 218
51465 Bergisch Gladbach

Telefon 0 22 02 - 3 56 67
Telefax 0 22 02 - 4 53 42

info@kinderaerztin-gl.de

 

Terminsprechstunden


Montag-Freitag
8.00 - 11.00

Montag, Dienstag, Donnerstag
15.00 - 17.00

Fit fürs Handy
Tipps und Tricks für einen sicheren Umgang mit dem Handy

Das Handy ist zu einem Alltagsmedium für viele Kinder und Jugendliche geworden. Sie nutzen es zum Kommunizieren, zum Versenden von SMS oder Fotos, zum Spielen, Musikhören oder zum Herunterladen von Klingeltönen und Logos. Die modernen Handys bieten viele Möglichkeiten, die aber auch Probleme mit sich bringen können.
Das Deutsche Kinderhilfswerk hat deshalb in Kooperation mit E-Plus die Broschüre "Fit fürs Handy - Der Handy Guide für Kids und Eltern" herausgegeben. Während Kinder und Jugendliche sehr schnell neue Techniken annehmen und sie spielerisch nutzen, stehen Eltern diesen oft etwas ratlos gegenüber. Für sie ist ein Handy meist "nur ein Telefon" die zahlreichen Möglichkeiten der Datenübertragung, Videobotschaften, Surf- und Downloadangebote nehmen sie selbst nur am Rande wahr.
Hier setzt der Handy Guide an: Er informiert umfangreich über einen kompetenten, sicheren und vor allem kostenbewussten Umgang mit dem Handy. Thematisiert werden sowohl die Anschaffung eines Handys, die technischen Möglichkeiten, aber auch die Kosten, die rund ums Handy entstehen können. Begriffe wie z.B. Bluetooth, Infrarot oder GSM werden dabei verständlich erklärt. Ergänzt durch witzige Comics und Illustrationen, werden die Kinder über Gefahren und Kostenfallen bei der Handynutzung aufgeklärt und über einen kompetenten Umgang mit dem Handy informiert.
"Fit fürs Handy" richtet sich an Kinder und Jugendliche, gibt aber auch Eltern eine Orientierungshilfe. Der Handy Guide kann kostenlos beim Deutschen Kinderhilfswerk bestellt werden, zudem ist die Broschüre in allen E-Plus Shops erhältlich.
Informationen unter www.dkhw.de
Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Kinderhilfswerks vom 8.11.2006

Letztes Änderungsdatum: